Für Krankenkassen

biete ich eine Kooperation mit einer echten Hebamme

Liebe Mitarbeitende der Krankenkassen, 

mein Name ist Katharina Jeschke und ich arbeite seit 1999 als freiberufliche Hebamme. In den vergangenen Jahren habe ich als Leiterin meines Geburtshauses immer weiter verfolgen dürfen, dass der digitale Kontakt zu den Müttern und Vätern immer relevanter wird. Werdende und junge Eltern suchen Informationen und Antworten auf ihre Fragen im Internet.

Dabei sind sie abhängig von den Informationen, die sie finden, bzw. die ihnen vom Algorithmus zugespielt werden. Das birgt Gefahren. Denn gefilterte Informationen sind auch im Bereich des Elternwerdens eine echte Gefahr für falsche Entscheidungen und falsches Handeln. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass es schwer für Eltern ist, persönliche Hausbesuche durch eine Hebamme zu bekommen, bringt die Online-Hebammenhilfe viele Vorteile. Denn dadurch ist Sicherheit gebendes Hebammenwissen für alle (werdenden) Eltern jederzeit verfügbar.

Als Hebamme habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die Kompetenz der Eltern zu stärken.

Mit meinem Hebammenwissen Eltern die Sicherheit zu geben, die sie benötigen, um gut und fürsorglich für ihre Kinder da zu sein, ist mir ein wichtiges Anliegen.

Meine Hilfe soll allen Eltern gelten, die diese benötigen. Durch die Digitalisierung ist dies möglich geworden.

Eltern beschreiben vielfältige Probleme im Zusammenhang mit der gesundheitlichen Versorgung vor Ort. Sie berichten z. B. von langem Wartezeiten, Wartelisten, widersprüchlichen Tipps und Fehlinformationen aus dem Internet. Meine Online-Hebammenhilfe löst diese Probleme durch eine unkomplizierte und niederschwellige Online-Hebammenhilfe.

Diese beinhaltet:

Online-Kurse und Workshops, die Frauen und Eltern durch die Schwangerschaft begleiten.

Online-Beratungen in Form von Videosprechstunden für Schwangere, Wöchnerinnen und junge Mütter.

Vernetzungs- und Austauschmöglichkeiten für (werdende) Eltern  in fachlich moderierten geschlossenen Gruppen.

Online-Hebammenhilfe ist wichtig für Schwangere, Mütter und Eltern. Sie darf nicht an den monetären Möglichkeiten der (werdenden) Eltern scheitern.

Es ist höchste Zeit, dass die Online-Hebammenhilfe vollumfänglich in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen wird.

Bis das umgesetzt wird, sollten wir uns, zum Wohle der jungen Familien, vernetzen.

Sie als Krankenkassen möchten für ihre Versicherten eine Kooperation mit mir vereinbaren und damit Ihre Versicherten das umfangreiche Online-Hebammenangebot zur Verfügung zu stellen?

Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Unter info@notdiensthebamme.de erreichen auch Sie mich jederzeit!

Viele Grüße, Katharina Jeschke, Hebamme, Erste Hilfetrainerin und Gründerin des Online-Hebammenangebotes notdiensthebamme

1. Mütter und Kindergesundheit in der digitalen Zeit

Die Welt geht Online. Die jungen Familien auch. Hebammenfürsorge darf und muss in dieser Zeit nicht verloren gehen. Denn Hebammenhilfe ist der Garant für eine gute gesundheitliche Entwicklung von Müttern und deren Kindern.

Wir bieten originäre Hebammenkompetenz. Zuverlässig und überall verfügbar.

Wenn Sie Ihre Versicherten kompetent und durch die Qualitätskriterien des Versorgungsvertrages des GKV-Spitzenverbandes unterstützt haben möchten, bieten wir Ihnen an, die bereits bestehende Kooperation um die digitale Versorgungsmöglichkeit zu erweitern.

2. Hebammenhilfe für alle Mütter

Schwangere und junge Mütter finden bei uns direkten Rat der Hebamme. Sie bekommen medizinisch korrekte Antworten auf ihre Fragen. Sie werden dadurch unabhängig von Anzeigealgorythmen der Suchmaschinen. Sie werden unabhängig von der Überlastung der herkömmlichen Versorgung. notdiensthebamme.de unterstützt Frauen- und Kindergesundheit mit den Kontaktmöglichkeiten der digitalen Zeit.

3. Mütterkompetenz ist Gesundheitskompetenz

Schwangere und junge Mütter in der Kompetenzentwicklung zu unterstützen ist Förderung der gesundheitlichen Eigenkompetenz. Sie hilft nicht nur den Müttern, sondern kommt direkt den Kindern und deren gesundheitlichen Entwicklung zu Gute. Hebammenhilfe umfasst den kompletten Betreuungsbogen. Sie ist medizinisch, psychosozial, edukativ und präventiv. Die Stärkung der Schwangeren und Müttern ist Ziel der Hebammenhilfe. Das gilt für den direkten Kontakt mit der Hebamme auch mit Hilfe der Kommunikationsmedien.

4. Gesammeltes Wissen

Wir sammeln Informationen zu allen Themen, die uns in der Beratung mit den Frauen begegnen. Schnell lesbar, immer verfügbar, sind diese in unserem Blog „elternundbaby.com” jederzeit abrufbar. Wir beantworten damit nicht nur akute Fragen, sondern wirken proaktiv auf die Wissenbildung der Familien hin.